Call for Papers

Junges Forum für Praxis und Theorie der Fotografie

Das junge Forum für Praxis und Theorie der Fotografie ist ein neus Format der 1979 eingeführten Reihe der Bielefelder Fotosymposien. Es richtet sich an graduierte und postgraduierte NachwuchswissenschaftlerInnen, FotografInnen und KünstlerInnen und bietet ihnen die Möglichkeit, zum jeweiligen Thema der Symposien eigene fotografische und künstlerische Experimente oder Projekte sowie Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Fototheorie und der Bildwissenschaft vorzustellen.

Das 34. Bielefelder Fotosymposium widmet sich unter dem Titel "Strukturen in der Fotografie. Strukturen des Tektonischen - Strukturen des Lebendigen" Bild und Begriff der Struktur in der Fotografie. Wurde der Strukturbegriff, der seine diskursiven Höhepunkt mit dem Strukturalismus und dem Poststrukturalismus hatte, durch die performativen Ansätze in der Bild- und Kulturwissenschaft geraume Zeit vernachlässigt, dann erfährt er im Kontext diagrammatischer und morphologischer Fragestellungen derzeit wieder Diskussion. In unserem Zusammenhang soll er für das fotografische Bild neu erschlossen werden.